versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Claudia Geiger, Expertin für Hochzeitsplanung und freie Trauzeremonie

freie Treuzeremonie-Freie Trauung-Hochzeitsplanerin-Claudia Geiger

Hallo Claudia, du bist die Expertin in Sachen Hochzeitsplanung und freie Trauzeremonie. Im letzten Jahr haben wir dich ja schon einmal vorgestellt, aber für alle Leser, die den Bericht nicht kennen, stell dich doch mal kurz vor

Ich bin Claudia, gelernte Hotelfachfrau, seit über 20 Jahre in der Hotellerie tätig und eine Vollblut Dienstleisterin. Seit 2016 bin ich Inhaberin der Hochzeitsagentur Facts and Feelings, die aber schon seit 11 Jahren fester Bestandteil der Hochzeitsbranche in Köln und dem Bergischen Land ist. Meine Schwerpunkte liegen im Bereich der Hochzeitsplanung und der freien Trauzeremonie.

Traurednerin-factsandfeelings-Hochzeitsplanung-Hochzeitsplanerin-heiraten-Bergisches Land

Das Jahr 2020 ist für uns alle ein sehr herausforderndes Jahr. Wie bist du mit den bereits geplanten Hochzeiten in diesem Jahr umgegangen ?

Ja, das Jahr 2020: ein Jahr mit Höhen und Tiefen, mit wunderbaren Hochzeiten, die nach langen Zitterpartien doch noch durchgeführt werden konnten, mit Hochzeiten, bei denen man die Gästeanzahl reduzieren musste und vielen Hochzeiten, die ins nächste Jahr, teilweise auch ins übernächste Jahr verschoben werden mussten. Ein Paar feiert nun erst die freie Trauzeremonie zum 5 jährigen, also 5 Jahre nach der standesamtlichen Hochzeit in diesem Jahr – statt 3 Wochen später.

Ehrlich gesagt, kann ich die Paare verstehen, die verschieben wollen, um mit ihren Liebsten eine große Sause zu feiern. Ich kann mich noch sehr gut an unsere Hochzeit erinnern, und die wäre ohne unsere Party auf der Tanzfläche nur halb so schön in Erinnerung geblieben ; )

Daher bin ich ganz offen mit den Paaren in die Planung für 2021 gegangen. Bisher haben wir gute Lösungen gefunden. Allerdings leiden darunter die Anfragen der neue Paare für 2021 teilweise 2022. Denn auch sie haben feste Vorstellungen wann die Trauung stattfinden soll. Wenn alle nachmittags zwischen 14.00 und 16.00 Uhr heiraten wollen, gibt es Engpässe.

freie Treuzeremonie-Freie Trauung-Hochzeitsplanerin-Claudia Geiger

Wie entwickelt sich das nächste Jahr aufgrund der Pandemie ?

Ich denke die Tendenz für Hochzeiten 2021 wird sein, dass die Paare sich bewusst für eine kleinere Gästeanzahl entscheiden, die sogenannten Mikrohochzeiten. Um die 50 Gäste, gerne auch im eigenen Garten, mit den Herzensmenschen, die mit ihnen feiern und einem wichtig sind. Und die Gäste, die man – wie sagt man so schön, der Etikette halber einladen muss – bleiben halt wirklich außen vor.

Und ich merke auch, das immer mehr Paare ihre Hochzeit selber planen und ich eher für die Tagesbetreuung als Zeremonienmeister angefragt werde, auch bekannt als wedding day coordinator.

Als Zeremonienmeister spreche ich im Vorfeld mit den Paaren über den Tagesablauf, den gebuchten Dienstleistern, nehme Kontakt zu ihnen auf, wir schauen uns die Location zusammen an und dann bin ich die Ansprechperson für alle Gäste und DL am Tag der Hochzeit. Wie wurde ich treffend von einem Gast betitelt: die gute Fee des Tages!

Was hat sich bei dir durch die Corona Pandemie verändert ?

Interessanterweise hat sich dieses Jahr aber noch ein weiteres Tätigkeitsfeld für mich aufgetan: ich durfte eine Kinderwillkommensfeier für Justus halten. Das ist eine persönliche Zeremonie, die der kirchlichen Taufe ähnelt. Gemeinsam mit den Eltern haben wir eine persönliche Feier geplant, mit Wünschen und Versprechen für den Lebensweg des neuen Erdenbürgers. Paten, Großeltern, wenn vorhanden auch Geschwister werden gerne mit einbezogen.

Das war ein sehr schönes Gartenfest, mit anschließender Torte, Kaffee und Kuchen, in einer ganz entspannten Atmosphäre. Und nebenbei erwähnt, ist es wirklich schön, wenn die Beziehung, die man zu den Paaren aufgebaut hat, nicht nach der Hochzeit endet, sondern mit der Willkommensfeier fortgeführt wird.

Welche Trends siehst du für das Jahr 2021 ?

In erster Linie sehe ich eine noch stärkere Art der Individualität der einzelnen Brautpaare. Hochzeitsfeiern werden stärker den Bedürfnissen der Paare angepasst. Klassische, traditionelle Abläufe spielen eine immer größere Rolle.

Die standesamtliche Trauung wird zum Beispiel in Kombination mit einem Trauredner /-in durchgeführt.

Auch öffnen sich immer mehr Paare für Neues, wie eine Abendtrauung. Die Gäste werden zu einem späteren Zeitpunkt eingeladen und wir starten vorab mit einem Sektempfang. Die Trauung findet in der Abenddämmerung statt, anschließend ein Barbecue und dann Musik und Tanz. Eine wunderschöne Art, sich trauen zu lassen. Ich hoffe, ich kann dir nächstes Jahr davon berichten, wie es war!

freie Treuzeremonie-Trauung-Trauzeremonie-Hochzeitsplanerin-Zeremonienmeisterin

Vielen lieben Dank für das nette Gespräch. Ich und sicherlich auch unsere Leser sind sehr gespannt, wie sich die verschiedenen, individuellen Arten der Trauzeremonie weiter entwickeln werden. Ganz sicher erzählst du uns das im nächsten Jahr.

Fotos : Cornelia Lietz, OctaviaplusKlaus, Capture Life Photo & Film, Camillo Wiz, Christin Lange, Jeannine Alfes

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.