allgemein, tipps vom hochzeitsplaner
Schreibe einen Kommentar

Das Erstellen eines Sitzplan für eure Hochzeit

Wie erstelle ich den Sitzplan ? Diese Frage wurde mir während meiner Zeit als Hochzeitsplanerin sehr oft gestellt. Mit ein paar kleinen Tipps, kriegt ihr ganz schnell euren Sitzplan für eure Hochzeitsfeier hin.

– Nehmt euch ein leeres Stück Papier und zeichnet darauf die Anzahl eurer Tische ein.

In der Regel wird der Brauttisch in der Mitte platziert und die anderen Tische sternförmig darum platziert. Diese Art der Platzierung ist jedoch auch von eurer Location und der Form des Raumes abhängig. Die meisten Locations sind jedoch mittlerweile in der Lage euch eine exakte Raumskizze zur Verfügung zu stellen. Sollte dies nicht der Fall sein, müsst ihr die Tische einfach selbst einzeichnen.

Auf kleine Zettel, besonders gut eignen sich rechteckige Post it in verschiedenen Farben, schreibt ihr nun die Namen eurer Gäste.

Da ihr nun alle Gästenamen auf eigenen Zetteln stehen habt, könnt ihr diese beliebig an die vorgezeichneten Tische kleben.

Das Erstellen eines Sitzplans für eure HochzeitBeachtet man die klassische Sitzordnung gelten folgende Regeln :

Am Brauttisch sitzen :

– das Brautpaar
– die Eltern der Braut
– die Eltern des Bräutigams
– Trauzeugen mit Partnern

Somit wäre der erste 10er Tisch platziert. Solltet ihr nun mehr als zwei Trauzeugen haben, platziert man  alle Trauzeugen mit Partnern an den Tisch, der dem Brautpaar am Nächsten steht. Auch Großeltern oder sehr enge Verwandte und Freunde, sollte man in der Nähe des Brauttisches platzieren.

Die Platzierung an den Tischen erfolgt immer abwechselnd Mann, Frau, Mann, Frau etc.. Bereits verheiratete Paare sitzen an einem Tisch, jedoch getrennt voneinander und Paare, die noch nicht verheiratet sind, sitzen nebeneinander, so die klassische Benimmregel. Entscheidet hier jedoch am besten selbst, ob ihr diese übernehmen wollt oder darauf verzichtet.

Je nach dem, ob ihr plant, zu späterer Stunde die Tische zu verrücken oder abzubauen, da ihr evtl. den Platz für die Tanzfläche benötigt, solltet ihr ältere Gäste so platzieren, dass sie den Platz später nicht wechseln müssen.

Prinzipiell ist es immer sehr schön, Hochzeitsgäste an den Tischen so zu platzieren, dass sie sich kennenlernen und miteinander austauschen können. Achtet hier jedoch darauf, dass ihr im Falle eines sehr gemischten Gästekreises, der sich nicht gut kennt, die Gäste miteinander bekannt macht. Dies kann man z.B. sehr schön mit einer kurzen Vorstellung der einzelnen Gäste durch das Brautpaar machen. Eine weitere schöne Alternative ist eine Art Booklet, das auf den Tischen liegt, indem die einzelnen Gäste noch einmal kurz vorgestellt werden.

Egal wie ihr eure Sitzverteilung plant, lasst euch auch hier von eurem Bauchgefühl leiten.

Fotos : Tanja Weselsomething turquoise 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.