versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Der virtuelle Junggesellinnenabschied

virtueller JGA, Junggesellinnenabschied

In Zeiten von Corona und Lockdown müssen wir leider auf vieles verzichten. Insbesondere Bräute trifft es hart, da sie schon seit Monaten mit ihrer Hochzeitsplanung beschäftigt sind und diese immer wieder umplanen oder gar das Datum verschieben müssen.

Daher ist es umso wichtiger, der Braut unter die Arme zu greifen und sie etwas aufzuheitern. Aber wie soll das gehen, wenn selbst der Junggesellinnenabschied droht ins Wasser zu fallen ?

Der virtuelle Junggesellinnenabschied wäre eine Möglichkeit. Sicher nicht die ideale Lösung, aber in diesen Zeiten müssen wir alle kreativ werden und uns an die aktuelle Lage anpassen.

Vielleicht habt ihr ja die Möglichkeit, vorab einen virtuellen Junggesellinnenabschied zu planen, der die Braut etwas von der anstrengenden Hochzeitsplanung ablenkt. Im Nachgang an die Hochzeit, wenn die Pandemie (hoffentlich) beendet ist, holt ihr den ursprünglich geplanten JGA einfach nach. Anstatt JGA wird es einfach ein tolle Girls Night. Ich bin mir ganz sicher, dass sich eure Freundin auch darüber freuen wird !

Aber kommen wir zurück zu unserem virtuellen Date. Wie funktioniert das ?

Genau wie bei eurer ursprünglichen Planung, müsst ihr euch einen Termin blocken, an dem alle Beteiligten via Zoom oder Skype teilnehmen können.

Bevor es zu euren eigentlichen, virtuellen Date kommt, könnt ihr überlegen, was unter den momentanen Vorraussetzungen möglich ist.

Treffen mit einer Person aus einem anderen Haushalt ist möglich – daher könnte die beste Freundin auch physisch bei der Braut sein. Alle anderen Teilnehmerinnen werden virtuell zugeschaltet.

* Dekorieren einzelner Räume im Haushalt der Braut ist möglich.
* Ein Paket mit Textilien und Accessoires zusammenstellen und in der Wohnung platzieren, ist möglich.

JGA, virtuell, Junggesellinnenabschied
Eine Idee könnte z.B. sein, dass ihr alle das gleiche T-Shirt tragt
( bei Videocalls sieht man ja meist nur den Oberkörper ).

Ebenso könntet ihr im Vorfeld Cocktails mixen und Fingerfood kreieren, dass ihr dann gemeinsam vor dem Bildschirm verzehrt.

Ein paar aufmunternde Zeilen, die jeder Einzelne vorliest, tragen auch zu einer entspannten und guten Stimmung bei.

Vielleicht habt ihr auch Lust, einen gemeinsamen Song einzustudieren, den ihr gemeinsam vortragt.

Eine weitere Idee könnte sein, eure Freundin, die zukünftige Braut, auf Schnitzeljagd zu schicken. Per Video gebt ihr Hinweise auf Plätze, an denen ihr lustige Aufgaben und Accessoires versteckt habt.

Ich weis, dass all die Ideen, die ich euch hier aufzeige, einen realen JGA nicht ersetzen können. Aber wie bereits erwähnt, soll der virtuelle Junggesellinnenabschied ja kein Ersatz, sondern eine alternative Übergangslösung für die derzeitige Situation sein. Ich bin mir ganz sicher, dass ihr eurer Freundin und euch ebenso, so ein Lächeln aufs Gesicht zaubern könnt, oder ?

Wenn ihr selbst noch weitere Ideen für einen virtuellen JGA habt, schreibt mir gerne. Ich freue mich auf eure Ideen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.