Alle Artikel mit dem Schlagwort: Elopement

Was versteht man unter Elopement ?

Was versteht man unter Elopement ?

Unter dem Wort Elopement versteht man eigentlich das „Durchbrennen“ zweier Liebenden, um heimlich zu heiraten. In früheren Zeiten war solch eine Situation sicherlich bei dem ein oder anderen Paar gegeben. Heutzutage ist das „Durchbrennen“ nicht mehr allzu wörtlich zu nehmen. Bisher kannte man Elopements meist aus den USA, aber langsam kann man auch hier in Europa ein Trend dahin gehend erkennen, dass sich immer mehr Paare für eine intime Hochzeit zu Zweit entscheiden. Viele Hochzeitspaare entscheiden sich ganz bewußt den Moment der Trauung ganz allein für sich zu genießen. Warum ist das so ? * der Aufwand und die Kosten sind überschaubar. * man hat die Möglichkeit sich seinen Lieblingsort für die Trauzeremonie auszusuchen. und das beste von allem * das Paar hat die Möglichkeit sich auf sich selbst zu konzentrieren und den Moment ganz für sich zu erleben. Schöner kann ich mir diesen besonderen Moment eigentlich nicht vorstellen. Wer möchte kann seine Hochzeit ja im Nachgang noch einmal mit seiner Familie und seinen Freunden feiern. Was meint ihr ? Wäre ein Elopement eine Alternative …

Mediterrane Lebenslust in alt ehrwürdigen Klostergemäuern

Mediterrane Lebenslust in alt ehrwürdigen Klostergemäuern

Beim Besuch der ehrwürdigen Klostermauern der Abtei Rommersdorf, die seit Jahrhunderten, die Region rund um Neuwied prägt, war der Hochzeitsfotografin Tanja Wesel sofort klar, dass die Abtei der romantische Ort für ein Elopement ist, nach dem sie schon lange gesucht hatte. Gemeinsam mit der Hochzeitplanerin Claudia Geiger erarbeitete sie ein Konzept, dass sowohl die romantische und intime Zweisamkeit des Brautpaares unterstreichen, aber auch gleichzeitig Ausdruck mediterrane Lebensfreude aufzeigen sollte. Unterstützt wurden die beiden durch tolle Hochzeitsdienstleister aus der Region. Die Braut trägt ein Brautkleid des Berliner Brautmodenlabels Felicita. Der Haarkranz, angefertigt von Iris Müller, besteht aus Hortensien, Rosen, verschiedenen Beeren, Lavendel und Pistazien. Der Brautstrauß ist optisch an den Haarkranz angeglichen, jedoch noch zusätzlich mit Rosmarin und Eukalyptus bestückt. Somit sieht der Brautstrauß nicht nur wunderschön aus, sondern verströmt auch einen Duft nach mediterranem Lebensgefühl. Ein erster Blick auf die Braut, die den Mittelgang herab schreitet. Wunderschön inszeniert : Der Kreuzgang der Abtei Rommersdorf. Die gesamte Papeterie Linie wurde von Nicole von NicnillasInk entworfen. Zarte Pastelltöne treffen auf elegantes Büttenpapier. Die Fotografin – Tanja Wesel …