allgemein, tipps vom hochzeitsplaner
Schreibe einen Kommentar

Im Interview : Hochzeitsplanerin Claudia Geiger von Factsandfeelings

Heute im Interview : die Hochzeitsplanerin Claudia Geiger von Factsandfeelings. Ich weis nicht, ob ihr es noch wisst, aber ursprünglich habe ich die Hochzeitsplanungsagentur factsandfeelings gegründet und vor 3 Jahren an Claudia verkauft.

Gemeinsam feiern wir in diesem Jahr 10-jähriges Bestehen und daher habe ich Claudia gebeten, mal zu erzählen, was es Neues gibt, was sich verändert hat und, ob sie immer noch Spaß an ihrer Tätigkeit als Hochzeitsplanerin hat. Und soviel sei gesagt, sie hat eine ganze Menge Spaß mit ihrem neuen, alten Job.

Liebe Claudia, stell dich doch bitte mal kurz vor.

Ja hallo! Ich bin Claudia Geiger. Hochzeitsplanerin, Ehefrau und Mutter. Seit 2016 auch Freie Traurednerin.

Im Interview : Hochzeitsplanerin Claudia Geiger von Factsandfeelings
Wann hast du dich mit Factsandfeelings selbstständig gemacht und was bietest du genau an ? ( Teilplanung, Komplettplanung, Konzeptplanung ? )

Nachdem ich dir anfangs bei Factsandfeelings zugearbeitet habe, und dann Franchisenehmerin wurde, bin ich seit Sommer 2016 Inhaberin der Agentur.

Als Hochzeitsplanerin organisiere ich – immer im engen Kontakt zum Brautpaar – die komplette Hochzeit. Ich begleite das Brautpaar bei der Auswahl der Location, vermittle Dienstleister und erstelle das Gesamtkonzept, so dass sich das Paar um nichts kümmern muss.

Selbstverständlich ist die reine Locationsuche oder auch Dienstleisterrecherche einzeln buchbar.

Nimmt das Brautpaar aber die Planung der Hochzeit selbst in die Hand, kann ich als Hochzeitskoordinatorin – oder auch Zeremonienmeisterin – gebucht werden. Ich checke die Planung, nehme zu den gewählten Dienstleistern vor der Hochzeit Kontakt auf und bin am Hochzeitstag vor Ort. Meine Aufgabe ist es dem Paar und ihren Gästen den Rücken frei zu halten und dafür zu sorgen, dass der Tag so abläuft, wie das Paar es sich vorgestellt hat.

Factsandfeelings war in den ersten 8 Jahren seit Gründung eine klassische Hochzeitsplanungsagentur.
Was hat sich seit der Übernahme durch dich verändert ?

Seit März 2016 bietet Factsandfeelings auch die freie Trauung an: Brautpaare und ihre Geschichten faszinieren mich, vor allem ihre Liebesgeschichte. Und bei der Freien Trauung ist der Weg von einem „Ich“ zu einem „Wir“ – das Kennenlernen, die Verlobung, das bereits Erlebte und die Wünsche für die Zukunft – eine Zeitreise, die ich gerne mit dem Paar und ihren Gästen teile.

Im Interview : Hochzeitsplanerin Claudia Geiger von FactsandfeelingsDie Planung einer Hochzeit in Kombination mit einer Traurede. Funktioniert das zusammen oder trennst du die beiden Bereiche ?

Es ist wie meistens eine Sache der Organisation. Dieses Jahr hatte ich in der Tat eine Freie Trauung und war auch mit in die Planung integriert, das hat wunderbar funktioniert. Meistens ist dann eine Assistentin dabei, die mir während der freien Trauung den Rücken freihält: wenn Lieferanten Fragen haben, oder Gästen, die sich verspäten, den Weg zeigt. Aber ich kann sagen, meistens werde ich entweder als Planerin oder als Traurednerin angefragt.

In welcher Region bist du tätig ? ( NRW, Deutschland, Europa, weltweit ?)

Größenteils hier in der Region Köln, Bonn, Aachen und das Bergische Land – für andere Destinationen bin ich offen. Sehr gerne auch für Schottland – das wäre ein großer Traum von mir, dort eine Hochzeit zu planen oder eine freie Trauung durchzuführen – mitten in den Highlands!

Kirchliche Trauungen nehmen ab, freie Trauzeremonien zu. Siehst du diesen Trend ebenfalls ?

Ja, viele Paare fühlen sich von der Kirche nicht „abgeholt“, und suchen eine Trauung die persönlicher ist. Bei der freien Trauung steckt das Herzstück in der Geschichte der Beiden, wie sie sich kennengelernt und was sie schon zusammen erlebt haben. Ich bin ein Fan davon, den Heiratsantrag auch zu erzählen, denn die meisten Männer legen sich so dafür ins Zeug, den passenden Moment zu finden, um die Frage aller Fragen zu stellen. Diese Geschichten werden niemals in der kirchlichen Trauung Einzug erhalten.

Wenn Brautpaare dich buchen möchten, wann sollten sie dich ansprechen ?

Jederzeit… im Durchschnitt planen die meisten Paare ihre Hochzeit etwa ein Jahr im Voraus. Aber natürlich gibt es auch kurzentschlossene Paare, die in wenigen Monaten ihre Traumhochzeit planen und feiern.

Erst vor 2 Wochen habe ich ein Brautpaar kennengelernt, die ihre Hochzeit „spontan“ noch dieses Jahr feiern wollen. Und es passt. Ich bin kein Verfechter derer, die sagen, man muss schon Jahre im Voraus buchen – ganz im Gegenteil, da kann es passieren, dass die Hochzeit gar nicht stattfindet, da sich das Paar getrennt hat – kein Scherz, das habe ich selbst schon erlebt.

Hast du einen Tipp, den du Brautpaaren gerne ans Herz legen möchtet?

Bleibt bei der Planung eurer Hochzeit ihr selbst, und damit ganz individuell.

Überlegt euch im Vorfeld, wie ihr heiraten wollt: Gutshof, Schloss, Rittergut, Loft oder Wiese – und lasst euch dann nicht von Pinterest oder Insta Influencern beeinflussen.

Habt ihr eure Traumloction gefunden, dann bucht sie – ohne zu viel Beeinflussung von außen. GANZ wichtig: es ist eure Hochzeit, nicht die der Eltern, der Freundin oder womöglich der Arbeitskollegin.

Klärt für euch ab, was ihr allein rockt, ob ihr Aufgaben abgeben möchtet, oder ob ihr eine Hochzeitsplanerin mit ins Boot holt. Sucht einfach ein Gespräch mit ihr, und schaut, wie man zusammenarbeiten kann. Es muss ja nicht die komplette Hochzeit „abgegeben werden“ vielleicht nur eine Teilorganisation oder die Betreuung am Tag. So dass IHR und eure Liebsten  mit EUCH an EURER Seite feiern und den schönsten Tag in eurem Leben zusammen genießen könnt.

Vielen Dank, liebe Claudia, für die interessanten Einblicke in deine Arbeit als Hochzeitsplanerin und Freie Traurednerin. Ich bin sehr froh, dass Factsandfeelings sich in so guten Händen befindet und sich mit Claudia eine tolle Kollegin gefunden hat, die mit soviel Herzblut und Leidenschaft ihre Agentur führt.

Fotos : Petra Fiedler, Angela & Ole, Cornelia Lietz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.